Merkliste

Cookie-Einstellungen öffnen
Zurück zum Programm

Ephraim und das Lamm

Charity-Vorführung zugunsten der Neven Subotic Stiftung
Montag
22.08.2022
in Filmnächte Dortmund
21:30 Uhr Beginn  | 20:00 Uhr Einlass
Tickets kaufen
1h 34min
FSK 6
Trailer: FSK 0
Drama

Wir gratulieren den Neven Subotic Stiftung zum 10-jährigen Jubiläum und danken für ihre großartige und wirkungsvolle Arbeit. Neven Subotic hat diesen Film für euch ausgewählt und wir spenden 100% der Ticketeinnahmen an die Stiftung. Also erzählt allen davon und kommt zahlreich zu diesem beeindruckenden Film des äthiopischen Regisseurs Yared Zeleke. In dem Video unten erfahrt ihr mehr über die Arbeit der Neven Subotic Stifung in Äthiopien, Kenia und Tansania.

Als der 9-jährige Ephraim von seinem Vater zu Verwandten ins grüne Hochland Äthiopiens gebracht wird, um der Dürre zu entgehen, nimmt der Junge sein geliebtes Lamm Chuni mit. In der neuen Umgebung, zwischen verbotenen Wäldern und magischen Bergen, fühlt sich der Junge fremd und sehnt sich zurück nach Hause. Ephraim verfügt über eine heimliche Leidenschaft, das liebevolle Zubereiten köstlicher Speisen, mit denen er seine Tanten begeistert, aber von seinem Onkel für diese „Frauenarbeit“ nur Spott und Zorn erntet. Stattdessen soll er auf dem Feld helfen, was dem Jungen nicht liegt. In der rebellischen Tsion findet Ephraim eine Verbündete, die lieber Zeitung liest und über neue Ideen des Landbaus nachdenkt, als sich einen Ehemann zu suchen. Als sein Onkel will, dass Ephraim das Lamm für das anstehende Fest des Heiligen Kreuzes opfert, ist er entschlossen, seinen Gefährten zu retten und mit ihm in die Heimat zurückzukehren. Mit Verkäufen seiner kleinen Leckereien auf dem Markt will er das nötige Kleingeld für das Busticket verdienen. Doch als er es schon fast geschafft hat, muss Ephraim zu einer nicht ganz einfachen Erkenntnis kommen.

EPHRAIM UND DAS LAMM erzählt die berührende und hoffnungsvolle Geschichte eines Jungen auf der Suche nach einem Neuanfang in der Fremde. Eine märchenhafte Reise durch ein unbekanntes, doch atemberaubend schönes und vielfältiges Land im Wandel zwischen Vergangenheit und Zukunft.

Yared Zeleke
Regie
Yared Zeleke, Géraldine Bajard
Drehbuch
Rediat Amare, Kidist Siyum, Welela Assefa, Surafel Teka
Besetzung
%_content%
%_content%
%title%
%content%